Zitate und Gedankenanstöße

Kein Zitat/Gedankenanstoß kann jemals die abgeschlossene Wahrheit darstellen; aber soll es das/dieser überhaupt? Zitate/Gedankenantöße dienen dazu einen bestimmten Gedanken beim Leser zu erzeugen, um das Denken anzuregen...

Folgend sind einige eigene Gedankenanstöße sowie Zitate von anderen Persönlichkeiten aufgeführt, die meine Sichtweise und damit auch teilweise mein Medien Design und meine Programmierung beeinflussen.

Kreativität

Kreativität ist die Verknüpfung von bereits angesammeltem Wissen zu einer neuen Schöpfung.

Das Schwierigste

Selbst das Schwierigste erscheint einfach, wenn man es kann.

Mutlosigkeit

Mutlosigkeit ist die Folge der Ziellosigkeit.

Das Beste

Wenn es nur noch das Beste gäbe, dann wäre Alles das Schlechteste.

Streben

Nur wer stets nach dem Besten strebt (obwohl unerreichbar), kann dauerhaft gut sein.

Weltverbesserung

Man kann zwar nicht alleine die ganze Welt retten, aber verbessert denn nicht bereits eine kleine nette Geste die Umwelt und damit den Teil des Universums, in dem man sich selbst aufhält!?

Fehler

Fehler können nicht falsch sein, wenn man aus ihnen lernt. Durch Fehler kann man die meisten Erfahrungen sammeln.

Das Lob

Das Lob ist der stärkste Ansporn. Loben ist eine Fähigkeit, die durch keine andere zu kompensieren ist, wenn man beruflich oder privat die Position eines Vorgesetzten inne hat.

Der Glaube

Erst wenn man versteht, dass die Zeit relativ ist (Relativitätstheorie von Albert Einstein), kann man erahnen, wie es sein kann, dass eine höhere Macht schon immer da war.

Sinn des Seins

"Carpe diem." (Nutze/Pflücke den Tag) [Horaz]

Der Sinn des Seins liegt in der Gegenwart und nicht in der Zukunft. Die Zukunft kann man nur in der Gegenwart beeinflussen.

Sein

"Cogito, ergo sum." (Ich denke, also bin ich) [René Descartes]

"Sein oder nicht sein, das ist hier die Frage." [William Shakespeare]

Irren

"Errare humanum est." (Irren ist menschlich) [Hieronymus]